Erlebe

In Izola ist das Erlebnis blau und grün geprägt. Das Meer mit seinem Blau lockt nicht nur zum Schwimmen, es wird Sie auch zum Kennenlernen von natürlichen und kulturellen Erbe erregen. Beides hat auch das Hinterland von Izola in Überfluss, das Sie mit den istrischen Hügeln und romantischen Dörfern zum aktiven Verbringen Ihrer Freizeit einlädt. Das Wetter ist selten getrübt, da wir in Izola 300 Sonnentage im Jahr haben, aber auch im Regen werden Sie sich nicht langweilen. Wenn Sie sich verwöhnen lassen und einige Momente für sich selbst haben möchten, gehen Sie in eines der Zentren des Wohlbefindens.

 


Entdeckung der Küste mit dem SUP

Im Stehpaddeln kann man alle acht Strände von Izola besuchen. Die leidenschaftlicher Stehpaddler können sogar bis nach benachbarte Koper oder in den Landschaftspark von Strunjan paddeln.

Sie können den SUP in TIC Izola mieten: in der Sommersaison jeden Tag von 8.00 bis 20.00 Uhr.

Windsurfen und Kitesurfen am Strand SVETILNIK

Kap Ronek am Strand „Svetilnik“ (Leuchtturm) ist ein wahres Paradies zum Surfen und Kiten. In den windigen Tagen verwandelt sich der ikonische Strand in ein Sprungbrett für Windsurfer und Kitesurfer.

Der Strand ist leicht erreichbar, so dass Sie die Ausrüstung mit dem Auto sehr nahe bringen können.

.

Vermietung von Wasserfahrzeugen

Was ist schöner, als mit einem Boot die Küste zu entdecken und die unbeschwerten Sommermomente auf dem weiten Meer zu genießen. Wenn Sie bereits ein Sportbootsführerschein haben, können Sie sich ein Boot in Marina von Izola ausleihen.

Webseite.

Bootsfahrt in die Salinen

Das Schiff Solinarka bringt Sie von dem Hafen von Izola zu Salinenbesichtigung – das ist ein Gebiet mit großer biologischer Vielfalt, da die Salinen die wichtigen und gleichzeitig außergewöhnlichen Lebensräume darbieten, in denen interessante Pflanzen- und Tierarten leben. Unsere Vorfahren, Salinenarbeiter, Bauern und Fischer haben uns ein reiches kulturelles und natürliches Erbe übergeben. Neben den Salinen werden Sie auch die mittelalterliche Stadt Piran besichtigen, die Sie mit ihrer kulturellen Atmosphäre beeindrucken wird.

Das Schiff Solinarka fährt in der Sommerzeit, es ist notwendig, eine vorherige Reservierung zu machen. Tel. +386 (0)31 653 682.

Webseite.

Weindegustation auf dem Schiff

An der slowenischen Küste gibt es verschiedene Anbieter von Bootsfahrten. Für die Liebhaber der Kulinarik ist es sicherlich interessant, lokale Weine auf dem Meer zu kosten. Die 12-Meter Schiff Negratenera bringt Sie zu Weinberg Besichtigung aus einer etwas anderen Perspektive – vom blauen Meer aus. Der Meeresausflug wird von der Verkostung von Weinen aus Weingut Zaro begleitet, bei der auch kalte Meeresvorspeisen oder Aufschnittsplatten serviert werden – beides in der Begleitung von Bio-Olivenöl.

Webseite.

Tauchausflug unter den Resten des römischen Hafens

In Izola können die Liebhaber des Kulturerbes die Überreste der Römerzeit auch unter dem Meeresspiegel bewundern. Der Meeresboden sinkt im slowenischen Teil der Küste und es steigt auf italienischem Teil. In der Römerzeit war der Grund höher und deshalb war auch das Gebiet höher, so dass heute alle Funde des alten Hafens unter Wasser liegen. Die Reste des römischen Hafens sind im Archäologischen Park Simonov zaliv zu sehen.

Tauchgänge werden im Sommer durchgeführt, eine Vorreservierung ist erforderlich unter: mateja.ravnik@zrs.upr.si oder Tel. +386 (0)5 617 70 90.

Kennenlernen von Fischen der Adria im Izolana

Das Museum von Izola, Izolana – Haus des Meeres, lädt Sie ein, das Erbe des Meeres kennen zu lernen. Für noch mehr Spaß können Sie sich im Angeln versuchen und die Fauna der Adria kennen lernen. Ein interaktives Spiel ist für alle Altersgruppen gedacht und kann von einem oder zwei Spielern gleichzeitig gespielt werden. Durch das Spiel lernen Sie das Aussehen einzelner Fische kennen, finden heraus, auf welche Tiefe sie leben, welcher Art von Fisch sie zugehören und welche Schwimmfähigkeit sie haben. Sie werden die Fische nämlich mit einem virtuellen Angel fangen und in ein “Bujol” legen.

Mit dem Fahrrad entlang der ehemaligen Eisenbahnstrecke

Für aktive Gäste biete Izola abwechslungsreiche Wander- und Radrouten, die unsere mittelalterliche Perle mit anderen Küstenstädten und dem istrischen Hinterland verbinden. Besonders attraktiv ist die Porečanka oder Parenzana, eine 130 Kilometer lange Radroute, die entlang der ehemaligen Eisenbahnlinie zwischen Triest und Porec verläuft. Sie können auf diesem Weg spazieren gehen oder Fahrrad fahren.

Webseite.

Spaziergang durch die Stadtparks

Neben den Naturschönheiten, die fünfzehn schön eingerichtete Parks von Izola gekennzeichnen, werden Sie auf dem Weg entlang des Meeres und zwischen den Straßen der Altstadt die kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten unserer Küstenstadt entdecken. Reich an vielfältiger Flora sind die Parks von Izola in jeder Jahreszeit eine richtige Augenweide. Lernen Sie Izola durch ihre farbenfrohen und immergrünen Parks kennen!

Verbindung auf die Broschüre – Herunterladen

Reiten am Hof Medljan

Nur 4 Kilometer von der Stadt entfernt finden Sie Ruhe und Erholung in unberührter Natur. Hier befindet sich touristischer Bauernhof Medljan, wo Sie der Stille und Vögel hinhören können, Tiere im Hof beobachten, zwischen Weinbergen spazieren gehen, oder mit einem Pferd entlang dem Reitweg reiten können. Sie können sich auch im Bogenschießen oder in einem der hiesigen Volksspielen wie Steine- und Hufwerfen oder Schleuderschießen ausprobieren. Für ein unvergesslicheres Erlebnis können Sie auch an den Aktivitäten des Bauernhofs teilnehmen.

Webseite.

Lernen Sie die Wasserquellen im Hinterland kennen

Das Wasserversorgungssystem erleichterte das Leben im Hinterland, aber die Einstellung der Menschen zu Wasserquellen und Wasser änderte sich dadurch ungewollt. Die Wasserquellen von Izola, die einst die einzige Wasserquelle im Hinterland darstellten, können auf einem 14 km langen Weg rund ums Dorf Korte besichtigt werden. Jede von ihnen schreibt ihre eigene Geschichte.

Mehr darüber erfahren Sie auf der Wanderung entlang den Wasserquellen von Izolas Hinterland, die zweimal im Jahr – im Frühjahr und im Herbst – von Mitgliedern des Tourismusverbandes Šparžin aus Korte organisiert wird. Neben den Wasserquellen, den Geschichten der Einheimischen und der Präsentation des Lebens im Dorf, können Sie auch Winzer besuchen und ihre Ernte probieren.

Auf die Spitze der Klippe im Landschaftspark Strunjan

Izola grenzt an den Naturpark Strunjan und reicht bis zum interessantesten Punkt des Parks – 80 Meter hoher Klippe von Strunjan, die zusammen mit dem bewachsenen Rand und der 200 Meter langen Meeresbucht zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Es ist gleichzeitig die längste unberührte Küstenlinie an der gesamten 130 Kilometer langen Küstenlinie zwischen Grado in Italien und Savudrien in Kroatien, mit der die Bucht von Triest begrenzt wird. Die felsigen Wände und Kiesel am Fuß der Klippe sind völlig den natürlichen Prozessen überlassen, in denen Meer, Regen und Wind unermüdlich die brüchigen Gesteinsschichten transformieren und neue Züge zeichnen.

Webseite.

Entspannen Sie in den Saunas von Izola

Sind Sie sportlich aktiv gewesen oder wünschen Sie sich nur ein wenig Verwöhnung? Die Saunen im Hotel Mirta von San Simon Resort, im Hotel Cliff auf Belvedere und im Hotel Marina laden Sie zu purer Entspannung ein. Regenerieren Sie Ihre Haut und genießen Sie das Aroma von Ölen, die auch Ihre Atemwege positiv beeinflussen. Die Wärme der Saunen wird Ihren Körper entspannen und die Produktion des Glückshormons beschleunigen, was auch bedeutet, dass Sie in Ihrem Urlaub in Izola glücklicher sein werden.

Duft von Mediterran bei Massage

Neben der Sauna können Sie auch eine der Massagen im Hotel Mirta, Cliff in Belvedere und im Hotel Marina genießen. Der Duft von Istrien wird Sie auch in den Spa-Zentren begleiten, da bei der Massage die typischen Düfte – Olivenöl, Rosmarin und Lavendel – nicht fehlen werden.

Wassererlebnisse und Kneippen

In den Hallenbädern des Hotels Delfin können Sie auf 160 m² Wasserfläche für Schwimmer und 140 m² für Nichtschwimmer genießen. In allen Hallenbäder wird Meerwasser auf 30 bis 33 ºC erhitzt. Ähnlich warm ist das Meerwasser auch im Hallenbad von San Simon Resort.

Ein besonderes Erlebnis bietet jedoch Kneipps Weg im Hotel Delfin. Das Kneippen wurde nach einem der größten Heiler aller Zeiten benannt – Sebastian Kneipp, der als einer der ersten die natürlichen Methode der Heilung mit Wasser entdeckt hat. Seine bekannteste Methode ist der Austausch von warmem und kaltem Wasser – Kneipps Weg. Dieses Verfahren fördert die körperliche Durchblutung, beseitigt Müdigkeit, stimuliert und stärkt Körper und Geist. Eine besondere Entspannung bietet auch der Kneipp-Garten vor dem Hotel Delfin. Durch den Garten ist ein Rundweg entworfen worden, an dem die Tröge für kalte Güsse der Arme und Beine stehen. Hier können Sie langsam spazieren, auf der Bank sitzen und den Duft zahlreicher Pflanzen genießen.

 

Privacy Preference Center

Strictly Necessary

Cookies that are necessary for the site to function properly.

gdpr,pll_language

Google Analytics

These are used to track user interaction and detect potential problems. These help us improve our services by providing analytical data on how users use this site.

_ga,_gid,_gat_gtag_UA_118969828_1

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Are you sure?

By disagreeing you will no longer have access to our site and will be logged out.