Istrien auf einem Teller – hausgemachte Fuži in Kaninchensoße

Im Hinterland von Izola, zwischen Olivenhainen und Weinbergen, liegt das Dorf Korte, ein hervorragender Ausgangspunkt für Natur- und Sportliebhaber. Gostilna Korte hat eine mehr als 50-jährige Tradition, die auf authentischer und heimischer istrischer Küche mit einem Hauch neuerer kulinarischer Spezialitäten basiert. Das sorgfältig zubereitetes lokales Essen und freundliches Personal zeichnen das Gasthaus aus. Jeden Tag werden den Gästen frisches hausgemachtes Brot mit Oliven, ausgezeichnete Pasta Gerichte, Meeres- und Fleischspezialitäten, dass ausschließlich mit Olivenöl aus der Region zubereitet werden, und sorgfältig ausgewählten Flaschenweinen angeboten.

Indem wir uns dem Essen so viel widmen, lassen wir den Gast wissen, dass wir ihn schätzen.

Andrej Mejak hat seine Kochkenntnisse in der renommierten Mittelschule für Gastronomie und Tourismus in Izola erworben. Das Gasthaus Korte erkannte schnell sein Talent und lud ihn zur Zusammenarbeit ein, wo er schon mehr als 20 Jahre ihre Erfolgsgeschichte mitgestaltet. In der Küche verwendet er am liebsten heimische und saisonale Zutaten, die zu einem echten kulinarischen Erlebnis kombiniert werden.

 

Istrien bietet uns alles, um köstliche und gesunde mediterrane Gerichte zubereiten zu können.

 


  1. VON GEWÜRZEN UND ANDEREN ZUTATEN BEVORZUGE ICH PETERSILIE.
  2. ISTRISCHE KULINARIK BEGEISTERT MICH WEGEN DER SCHLICHTHEIT.
  3. BEI DER ZUBEREITUNG VON GERICHTEN KANN ICH NICHT OHNE POSITIVER ATMOSPHÄRE.
  4. AM FROHSTEN BIN ICH, WENN ICH FÜR DAS ZUBEREITETE GERICHT GELOBT WERDE.
  5. BESUCHEN SIE UNS WEIL WIR SIE MIR UNSEREN HEIMISCHEN SPEZIALITÄTEN BEGEISTERN WERDEN.

Das Fleisch aus regionaler Zucht verleiht Ihren Gerichten einen einzigartigen Geschmack.



ISTRISCHE FUŽI IN KANINCHENSOSSE

Zutaten:
· 1 Kaninchen
· 2 große Zwiebeln
· 4 EL Olivenöl
· 3 Zweige gehackter Petersilie
· 1 Zweig Bohnenkraut
· 1 Lorbeerblatt
· 3 Knoblauchzehen
· 1/2 TL Rosmarin
· 1 TL Paprikapulver
· 1 TL Tomatenmark
· 2 Wacholderbeeren
· 1/2 TL Majoran
· 2 EL Mehl
· 2 TL Salz
· 1/2 TL Pfeffer
· 1l Rindbrühe
· 2 dl trockenen Weißwein (Weißburgunder, Chardonnay, Malvazija)

Zubereitung:
Den Kaninchen reinigen, unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Papiertücher abtrocknen, auf kleineren Stücken schneiden und von beiden Seiten salzen. Im Topf erst das Olivenöl erhitzen. Auf heißes Olivenöl das Fleisch legen und von beiden Seiten gut anbraten, bis es goldbraun wird. Im zweiten Topf auf dem Olivenöl fein gehackte Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Den Tomatenmark dazugeben, mischen und mit 3-4 dl kaltem Wasser, 1l Rindbrühe und 2 dl trockenen Weißwein gießen. So lange kochen, dass sich die Zwiebel etwas auflöst. Wenn die Zwiebel aufgelöst ist, gebratenes Kaninchen, Bohnenkraut, Rosmarin, Pfeffer, Lorbeerblatt, Majoran und Paprikapulver hinzugeben. Alle Zutaten mischen und ein paar Wacholderbeeren hinzufügen. Bei mäßiger Temperatur etwa 40 Minuten schmoren lassen, bis das Kaninchen gut gekocht ist. Das Gericht während des Kochens mehrmals umrühren. Dann gehackte Petersilie und mit Wasser vermischtes Mehl hinzufügen (über das Sieb geben). Gut mischen und weitere 10 bis 15 Minuten kochen lassen. Die Kaninchensoße auf den heimischen istrischen Fuži (istrisches Pasta) servieren und ein Glas trockenen Weißwein anbieten.

 

Privacy Preference Center

Strictly Necessary

Cookies that are necessary for the site to function properly.

gdpr,pll_language

Google Analytics

These are used to track user interaction and detect potential problems. These help us improve our services by providing analytical data on how users use this site.

_ga,_gid,_gat_gtag_UA_118969828_1

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Are you sure?

By disagreeing you will no longer have access to our site and will be logged out.