Vier Farben des Weins: Refosco

Kategorie
Teilen

Wein eignet sich hervorragend zu vielen Gerichten, es hebt die Laune und soll in mäßigen Mengen auch zur Herz- und Kreislaufgesundheit beitragen. Es wurde schon seit der Urzeit geschätzt, mehrmals hören wir auch das Sprichwort, dass die Geschichten der Menschheit und der Weinrebe eng zusammen verflochten und untrennbar sind. 

In Slowenien kennen und bauen wir vier verschiedene Weinfarben an: rot, weiß, rosé und orange. Diesmal sprechen wir über die rote Rebsorte, aus der wir Wein mit einer dunklen, rubinroten Farbe herstellen – Refosco. Refosco ist eine alte Sorte, die im slowenischen Istrien und Karst die bedeutendste und verbreiteste Sorte ist. Obwohl es sich um die gleiche Sorte handelt, wird aus ihr in Istrien Refosco und in Karst, auf der roten Erde, Terrano hergestellt. Aus Refosco werden auch andere Weinstile hergestellt: Rosé- und Rotsekte, stille Roséweine und Dessertweine mit Restzucker.

Refosco eignet sich mit seinem einzigartigen Aroma hervorragend zu Gerichten aus Istrien. Ausgezeichnete Weinverkoster meinen, dass im Wein der Geschmack vom Meer und Mergel enthalten ist.

Die Nachfrage nach roten Weinen ist auch wegen seiner zahlreichen Gesundheitsvorteile gestiegen. Die gesunden Nährstoffe, die sich in den harten Teilen der Trauben und in den Kernen von Refosco befinden, sollen zur Vorbeugung von Arteriosklerose beitragen und auch Salicylsäure enthalten, die ein Bestandteil von Aspirin ist. Refosco enthält auch einen kleineren Prozentsatz an Alkohol und milde Milchsäure, die bei der Verdauung eine entscheidende Rolle spielt.

In Izola findet jedes Jahr Anfang Februar das Festival Refuscus Mundi – Welt des Refosco statt, wo Weinhersteller ihre Refosco-Weinsorten aus mehreren Weingegenden in Slowenien, Italien und Kroatien, vorstellen.

Indem ich die Website benutze, stimme ich der Verwendung von Cookies gemäß unserer Politik des Datenschutzes zu. - Details
ICH STIMME ZU