SLO ENG ITA DEU

Die Geschichte der eisigen Insel

Izola wird sich in diesen festlichen Tagen in eine eisige Insel mit unvergesslichen Wintererlebnissen verwandeln, die niemals enden werden. Das Eisreich verspricht eine brandneue Eisbahn, viel Musik, Theatervorstellungen, Tanz und Unterhaltung, und außerdem werden wir von unseren Chefs mit ausgezeichneter Kulinarik gewärmt.

Aktiv auf den grünen Wegen

Das Hinterland von Izola lädt Sie mit den istrischen Hügeln und romantischen Dörfern zum aktiven Verbringen Ihrer Freizeit ein. Machen Sie als Radfahrer, Wanderer oder Reiter einen Ausflug, um das Naturerbe, die Wasserressourcen oder die Geschichte der alten Eisenbahn Parenzana zu entdecken und die herbstlichen Farben der Wälder zu genießen, die die alten istrischen Dörfer umgeben.

Mit E-Scooter zu Aussichtspukten

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit, um die Stadt und ihre Umgebung zu erkunden. Ab September haben Sie im TIC Izola die Möglichkeit, einen E-Scooter zu mieten, um Izola auf eine noch interessantere und einfachere Weise zu entdecken. Diese einfache und äußerst angenehme Fahrt bringt Sie zu allen Aussichtspunkten von Izola - den Aussichtspunkten, von denen aus Izola in ihrer ganzen Schönheit erstrahlt. Der Elektroscooter bietet die perfekte Gelegenheit für eine entspannte Panoramafahrt. Fahren Sie der Sonnenpromenade entlang bis zum Hafen von Izola und dann bis zum Aussichtspunkt #VištaSvetilnik, und bewundern Sie die Aussicht auf die Alpen und den Golf von Triest.  

Geschmäcker von Izola

Izola

Slowenien – die erste „grüne Destination“ der Welt – liegt im Herzen Europas – an der Kreuzung der Alpen, des Mittelmeeres, des Karstes und der pannonischen Welt. In einer der vier Welten, im Küsten-Mittelmeer, brüstet sich Istrien mit üppigem Grün – ein Land, dass mit dem Verflechten von Sehenswürdigkeiten aus der römischen, mittelalterlichen und venezianischen Zeit und der Schönheit der natürlichen Umgebung mit grünen Abhängen und dem Blau der Adria bezaubert.

Weiterlesen

Izola war einst eine Insel an der Adria, und seine Einzigartigkeit ist immer noch eng mit dem Meer und der Fischerei verbunden, und gekennzeichnet durch vielfältigen Strände, orangen Wein, Wasseraktivitäten und Veranstaltungen, verbunden mit der Tradition und den Gaben des Hinterlandes.

Herbstferien am Meer

In diesem ehemaligen Fischerdorf können Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad Geschichten über das maritime Erbe entdecken, die Köstlichkeiten des istrischen Landes und der Meere verkosten oder sich einfach nur mit dem Duft von Salz und dem Blick auf die herbstlichen Farben der istrischen Hügel entspannen.

Weiterlesen

Geschmäcker von Izola

1 / 4

Zaro-Weine, eine Geschichte der Hingabe

Die Zaro-Weine werden nach jahrhundertealter Tradition von den fleißigen Händen der Familie Zaro hergestellt. Es sind Weine mit Charakter, die auch die Geschmacksknospen der anspruchsvollsten Kenner beeindrucken. Sie sind die Frucht der Reben, die auf den hervorragenden Lagen des Hinterlandes von Izola wachsen, ein Gebiet das bereits in der venezianischen Republik als das fruchtbarste in Izola bekannt war. Die Familie Zaro respektiert die natürlichen Gegebenheiten noch heute und lässt die Tradition des Weinbaus wieder aufleben. Wir haben mit Matej Zaro gesprochen, einem Vertreter der dritten Generation, die ihr Leben dem Weinbau gewidmet hat.



Weiterlesen
2 / 4

Nach Manjada zum istrischen mittagessen

Der Gasthof Manjada ist ein großartiges Ziel für alle fleißigen „Ameisen“, die zur Mittagszeit eine schnelle und hochwertige Mahlzeit zu sich nehmen möchten. Für die Saisonbesucher erweist sich das aber als eine hervorragende Option, um typisch istrische und mediterrane Gerichte zu kosten. Seit 2013 bietet der Gasthof Manjada sowohl den Einheimischen als auch den Reisenden frische und einfache mediterrane und istrische Küche. Aljoša Tomšič, der Gasthofinhaber, beantwortet unsere Fragen.



Weiterlesen
3 / 4

Vila Raineri, eine Pizzeria mit starker Tradition

Die Pizzeria und Kantine Vila Raineri befindet sich in einer Villa mit ganz besonderer Geschichte. Am Ende des 19. Jahrhunderts lebten dort die Grafen Renner von Szatmary, welche sich in der Regierungszeit von Mussolini in Raineri umbenannt haben. Im 20. Jahrhundert war sie eine der ersten Pizzerias im slowenischen Istrien, zusammen mit dem Hotel, das sich im ersten Stock befindet. Die Pizzeria und Kantine Vila Raineri liegt nur zweihundert Meter vom Meer entfernt, entlang Hotel Delfin und ist durch das ganze Jahr offen. Im Rahmen des Hotels steht den Gästen neben der Pizzeria auch das Restaurant Pergola zur Verfügung. Die Villa wurde vor drei Jahren renoviert und so können Sie auch bei schlechtem Wetter auf der angenehmen Terrasse sitzen. Mehr über der Tätigkeit der Pizzeria erzählt...



Weiterlesen
4 / 4

Tage der Fische: Früchte aus dem Adriatischen Meer

Oktober ist bereits gekommen und mit ihm auch eine neue kulinarische Aktion – die „Tage des Königreichs der Fische“. Wie bereits mit Spargeln, Miesmuscheln und Klippfischen, werden ausgewählte Gastwirte ihre Geschmacksknospen diesmal mit hervorragenden Fischköstlichkeiten aus dem Adriatischen Königreich verwöhnen, und zwar vom 12. Oktober bis zum 9. November. Die Initiative Kilometer null – wie auch alle andere kulinarische Aktionen – sorgt für frische und lokale Herkunft aller vorbereiteten Gerichte während der Tage der Fische.



Weiterlesen
Karte
Indem ich die Website benutze, stimme ich der Verwendung von Cookies gemäß unserer Politik des Datenschutzes zu. - Details
ICH STIMME ZU